Finden Sie uns auf Facebook

Politische Empfehlungen

Die Empfehlungen dieses Berichts der Civil Society Platform on Multilingualism richten sich vor allem an die Europäische Kommission, Mitgliedsstaaten und regionale Behörden. Allerdings gibt es auch eine Reihe von Handlungsempfehlungen, die von der Plattform selber vorangebracht werden können.

Trotz des Potentials von Sprachkenntnissen für das Wirtschaftswachstum und einer breiten europäischen Anerkennung der Sprachenvielfalt ist die EU-Sprachenpolitik immer noch lückenhaft. Dort, wo es ein politisches Programm gibt, liegen Vorhaben und Praxis leider oft weit auseinander, wobei sich einige Länder und Regionen stärker für Mehrsprachigkeit einsetzen als andere. Europa muss eine Sprachpolitik entwickeln, die den Sprachgebrauch beobachtet und sicherstellt, dass Sprachen gleich behandelt werden. Strukturell braucht Europa eine dauerhafte Civil Society Platform on Multilingualism, die als Mittel zum Dialog zwischen der politischen EU-Ebene einerseits, der nationalen, regionalen und lokalen Sprachpolitikebene und den sozialen Gegebenheiten andererseits fungiert.

Die politischen Empfehlungen der Civil Society Platform on Multilingualism können Sie nachfolgend lesen.

Politische Empfehlungen zur Mehrsprachigkeit herunterladen

Politische Empfehlungen – ganzes Dokument [e-Paper]

Politische Empfehlungen – Kurzbeschreibung [pdf]

Politische Empfehlungen – ganzes Dokument [pdf]

» Kommentar hinzufügen

Community Media Forum Europe Fundación Academia Europea de Yuste Culturelink
EUROCLIO EUNIC in Brussels Europäischer Rat der Literaturübersetzerverbände (CEATL)
Europa Esperanto Unio - EEU Europäischer Verband für Erwachsenenbildung (EAEA) ALTE
Eurolang Europäisches Forum für fachliche und berufliche Aus- und Weiterbildung (EfVET) Europäischer Verlegerverband (FEP)
RECIT European Federation for Intercultural Learning Europäischer Verband für Terminologie (EAFT)
Europäische Föderation nationaler Sprachinstitutionen (EFNIL) Europäische Koordination unabhängiger Produzenten (CEPI) European Council for Steiner Waldorf Education (ECSWE)
Europäischer Verlegerrat (EPC) Mercator europäisches Netzwerk für Sprachenvielfalt-Zentren Europäischer Verband kommerzieller Fernsehanstalten (ATC)
Europäischer Künstlerrat (ECA) Europäische Theaterkonvention Föderalistische Union Europäischer Volksgruppen (FUEN)
Club de Madrid EEE-YFU Literature Across Frontiers

"(c) 05/02/2011 - Haftungsausschluss - Copyright European Union National Institutes for Culture" "Diese Website wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert." Die Verantwortung für den Inhalt dieser Website trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Newsletter

Bleiben Sie über Poliglotti4.eu auf dem Laufenden

La regione Friuli Venezia Giulia ha una tradizione di multilinguismo da sempre. Ci sono in tutto tre lingue minoritarie: il tedesco, lo sloveno e il friulano.

Gabriella Rigoni Italy

Twitter